• titelslides-3
  • titelslides-4
  • titelslides-1
  • titelslides-2

„Auszeit“ un­ter­stützt pflegende Angehörige

Gute Nachrichten für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen!

Die Schulung neuer ehrenamtlicher MitarbeiterInnen für das Projekt „Auszeit“ wurde Anfang Dezember erfolgreich abgeschlossen. Gut gerüstet stehen die MitarbeiterInnen nun bereit, stundenweise dementiell erkrankte Menschen in ihrer eigenen Häuslichkeit zu begleiten und dadurch pflegende Angehörige zu entlasten.

Auszeit 600x338„Diese MitarbeiterInnen stehen sozusagen in den Startlöchern, um ihre neue Aufgabe beginnen zu können“, freut sich Melanie Buss, Mitarbeiterin in der Beratungsstelle für Fragen im Alter. Sie ist für die „Auszeit“ verantwortlich und hat die 30-stündige Schulung zusammen mit weiteren Referenten durchgeführt. Themen wie „Kommunikation mit dementiell erkrankten Menschen“,  „angemessene Beschäftigungsangebote“ oder „das Krankheitsbild Demenz“ waren Bestandteil der Schulung. Auch der praktische Teil kam nicht zu kurz. Alle TeilnehmerInnen haben in der Tagespflege der Diakonie hospitiert und dort die Begleitung von Menschen mit Demenz im Alltag erlebt.

Wer das Angebot der „Auszeit“ in Anspruch nehmen möchte, wende sich bitte an:

Diakonie Neuss
Beratungsstelle für Fragen im Alter
Melanie Buss
Angelika Hochstrate
Tel: 02131 - 165102
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Okay